Android 6 Update ist schon da

android_6_screenshot

Mein Nexus 5 hat gestern Abend schon das Android-6-Update erhalten. Seit ich auf ein Nexus umgestiegen bin, ist das mit den Updates wirklich ein Segen. Aufgrund der unsäglichen Update-Situation bei den meisten Herstellern und dem Problem der zunehmend auftauchenden Bugs und Sicherheitslücken in Android, kann man zurzeit eigentlich nur Nexus-Geräte wirklich empfehlen. Damit hat man mindestens 2 Jahre garantierte Updates, und die umgehend und nicht erst nach Monaten, wie bei anderen Herstellern. Ich mag Android, aber die Gerätefragmentierung ist und bleibt ein Desaster.

Nachtrag:

Nachdem ich Android 6 nun einige Tage nutze, kann ich ein vorläufiges Fazit ziehen. Das Update lohnt sich. Anders als bei dem Update-Debakel von 4.4 auf 5.0, das mir erhebliche Schwierigkeiten mit dem Nexus eingebracht hat (u.a. ständiger Verlust des Netzempfangs), kommt es bei Android 6 zu keinerlei Problemen.

Optisch hat sich so gut wie nichts verändert. Technisch schon. Hervorzuheben ist die neue Rechteverwaltung, die es erlaubt, jeder App spezifische Rechte zuzuweisen oder zu entziehen. Das Auffälligste aber sind die erhöhte Akkulaufzeit, speziell im Standby, aber auch während der Nutzung, und eine allgemeine Steigerung der Geschwindigkeit. Alles läuft zügiger und flüssiger.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s